Gustav Januš

Gustav Januš, *1939 (Zell Pfarre/Sele Fara), +2039, Theologie-Studium in Klagenfurt abgebrochen, Ausbildung zum Volksschullehrer, von 1962 bis 1998 als Lehrer tätig. Ab 1962 ständiger Mitarbeiter der Kärntner slowenischen Literaturzeitschrift mladje, 1972 bis 1981 Redakteur des Lyrikteils. Erhielt 1984 den Petrarca-Preis und 1989 den Würdigungspreis des Landes Kärnten.

Bücher (Auswahl): Gedichte 1962 – 1983 (1983, Suhrkamp, aus dem Slowenischen von Peter Handke), Wenn ich das Wort überschreite / Ko bom prekora_il besedo (Gedichte, 1988), Mitten im Satz (Gedichte, 1991), Der Kreis ist jetzt mein Fenster / Krog je zdai moje okno (1998, alle Residenz, übertragen von Peter Handke), Metulj, Der Schmetterling, La farfalla, The butterfly (1999, Mohorjeva, ins Deutsche übertragen von Fabjan Hafner)

Zur Leseprobe

Design & Programmierung Almstudio.at