Gisela Unterberger

Gisela Unterberger, geb. 1941 in St. Veit a. d. Glan. Kindheit und Jugend in Ferndorf/Drautal.  Seit 1978 in Hermagor wohnhaft. Studium der Germanistik, Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen (Englisch, Deutsch und Kunsterziehung).

Ihre schriftstellerische Tätigkeit umfasst Lyrik und Prosa. Veröffentlichungen in Anthologien,  in Kulturzeitschriften, Brücke XIV. 1 und Brücke XII. 1,  in der „Unke“ Nr. 17, sowie im „Spectrum“ der Presse (1987).

Bisher erschienene Bücher:

Ein Lyrikband „Die Unvorsichtigkeit der Rose“ (Verlag Norea 2004), die Erzählungen „Wenn der Käfig geöffnet wird“ ( Verlag Hermagoras 2005 ) und der Roman „Erste und letzte Wohnungen“( Memoiren Verlag 2009 ).

Zur Leseprobe

Design & Programmierung Almstudio.at