Franz Supersberger

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Franz Supersberger, 1951 in Ferndorf geboren, hat als Jugendlicher mit dem Schreiben begonnen. Erste Veröffentlichung: „Die Brille“, eine Kurzgeschichte, in der „Volkszeitung“ im Jahre 1969. Nach der Ausbildung zum Buchhändler war er selbstständiger Kaufmann in Arnoldstein. Heute lebt er als Buchhändler in Muse in Villach. Sein literarisches Schaffen wurde im Hörfunk und in Literaturzeitschriften, sowie in mehreren Büchern veröffentlicht. Er ist Autor des Blogs www.schlagloch.at . Das Blog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach, www.dla-marbach.de, langzeitarchiviert. Mitglied der Interessensgemeinschaft österreichischer Autoren.

Seit 1970 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien, unter anderem in:

„Manuskripte“, Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, Hg. Alfred Kolleritsch, Graz, 1970
„Schreibarbeiten 2“, Hg. A. Brandstätter u. J. Winkler, Klagenfurt, 1975
„Die Brücke“, Kärntner Kulturzeitschrift 2-3, Klagenfurt, 1976
„Das Pult“, Literatur, Kunst und Kritik, St. Pölten, 1977
„Sterz“, Zeitschrift für Literatur und Kunst, Hg. Gernot Lauffer, Graz 1993
„Literarische und historische Streifzüge durchs Gailtal, Hg. W. Baum, Kitab Verlag, Klagenfurt 2010

Dialektautor / – schaffen
„Morgenschtean“, Österreichische Dialektzeitschrift, Hg. B. C. Bünker, ÖDA Wien , seit 1993
„ORF – Kärnten“, Aus der Dichterstubn, Klagenfurt 2006-2009
„An schean Tog“, MundArtGedichte, Vlg. BoD, Norderstedt, 2005
„Gsund bleibn“, MundArtGedichte, Vlg. BoD, Norderstedt, 2008

Literatur im Netz
Die Bibliothek des Deutschen Literaturarchivs sammelt, erschließt und archiviert die neuere deutschsprachige Literatur. Seit 2008 nimmt das DLA diesen Sammelauftrag auch für Netzpublikationen wahr und archiviert ausgewählte Online-Publikationen auf der Plattform Literatur-im-Netz.

Netzliterat
Seit 2003 Blogautor www.schlagloch.at, supersberger.taggedanken. Das Blog wird vom Deutschen Literaturarchiv Marbach, www.dla-marbach.de, langzeitarchiviert und vom Autor laufend aktualisiert.

Ausgewählte Texte aus dem Weblog „schlagloch“, erweitert und überarbeitet, wurden in Buchform veröffentlicht:

ZEITENWANDEL ( 2009); DIE BEOBACHTUNGEN (2011); BRUCHSTELLEN (2015);

Homepage und Autorenwebseite: www.schlagloch.at

 

Zur Leseprobe

 

Design & Programmierung Almstudio.at