Betty Quast

P1090728

Betty Quast, geb. 1975 in München, Autorin von Lyrik und Prosa, Singer-Songwriter, Literaturwissenschaftlerin. Die Autorin mit österreichisch-deutschen Wurzeln lebte in München, Birmingham und Berlin, seit 2012 in Österreich, zuerst in Wien, jetzt in St. Veit an der Glan.

Seit Jänner 2015 im Vorstand des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes, seit Mitte Juni 2017 dessen Vize-Präsidentin, setzt sie sich dort für die Vernetzung von AutorInnen im Alpen-Adria-Raum ein. Sie ist außerdem Mitglied in der Innsbrucker Autorenvereinigung Turmbund, sowie im Südtiroler G.A.P. (Glurns Art Point).

2014 erhielt sie ein Literatur-Arbeitsstipendium des Landes Tirol für die Fertigstellung ihres ersten Lyrikbandes „Almenrausch“, in dem sie der Naturschönheit und -zerstörung im Alpenraum nachspürt. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Lyrikband, „Endzeit“, der sich mit dem Leben in unserer Konsumgesellschaft auseinandersetzt.

In ihrer Berliner Zeit (2005 – 2011) trat Betty regelmäßig bei Lesebühnen auf, v.a. bei „Vision & Wahn“ des Periplaneta Verlages Berlin und bei „Crazy Words“, sie war wiederholter Studiogast bei „ALEX – Offener Kanal Berlin“ (Radio und Fernsehen), in den Sendungen „OK Beat“ und „The Collegium“, mit eigenen Texten und Liedern. In München hatte Quast bis 1999 ein eigenes Musikkabarettprojekt, „Prädikat Besonders Wertfoll“.

Quast schreibt und interpretiert seit 2008 auch eigene Folk-Balladen, ihre erste CD „Laurins Garten“ erschien 2011, Auftritte im In- und Ausland, auch im Rundfunk, Einladung zu Interviews. Zuletzt war Betty zu Gast im ORF Kärnten bei Michaela Monschein.

Betty Quast ist verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Uni-Abschlüsse:

2004: Magister Artium (Englische Literaturwissenschaft, Englische historische Sprachwissenschaft und Musikpädagogik), Ludwig-Maximilians-Universität München.

2009: Bachelor of Arts (Englisch/Deutsch für Lehramt Gymnasium), Humboldt-Universität zu Berlin.

derzeit Beendigung des Master-Lehramtsstudiums (MEd) an der HU Berlin.

Literarische Veröffentlichungen:

Prosa:
„Walhalla“ (satirische Kurzgeschichte), in: Doppelkreuzverhör. Vier Frauen reden (Hörbuch), Periplaneta Verlag (Berlin) 2007.

„Urlaub in Neuschwabenland“ (satirische Kurzgeschichte), in: Vision & Wahn Anthologie Vol.I, Textwerk-Lesung-Musik-Multimedia, Periplaneta Verlag (Berlin) 2008.

Lyrik: u.a. im Südtiroler Kassian-Kalender, sowie den Magazinen Schrieb. Zeitschrift für Texte, Bilder und Zeit; plotki-Internet-Magazin; Gedanken-Sprung.

Kontakt:

betty_quast@yahoo.at

www.bettyquast.wordpress.com

 

Zur Leseprobe

Design & Programmierung Almstudio.at