Archiv für die Kategorie ‘Leseprobe’

Schau mein Innerstes ohne Messer an

von Miriam Auer

Das Meer zu Gast auf der Straße. Siehst du? Carl-Regen Apfelbarth zeigt auf die Schlangenhaut am Asphalt. So oft überfahren, ähnelt sie eher einem Hering, seinen Resten. Regens Sohn kniet sich hin und berührt, anfänglich mechanisch, die fremde Haut, irgendwo zwischen Fisch und Schlange. Bald fragen seine Augen irgendwie traurig, sein Mund wortlos, nach Erklärungen. […]

Indigo

von Hannes Wendtlandt

Lautlos wölbt sich der Tag Unter uns. Man ruht auf tanzendem Gebälk. Die Farben sind vermessen, Und über uns Zerbirst das Licht. Ganz ohne Schatten fließt der Mond Zwischen uns. Dem Reigen bietet Wasser Planken. Am Firmament verblassen Stunden, Und auf uns Lastet Erdenschwere. Das Indigo im Abendrot fällt Neben uns. Der Horizont steht zentimetertief. […]

Alternde Weiblichkeit

von Marlies Karner-Taxer

die einstige Göttin nimmt Abschied vom kraftvollen Leben, das prall, saftig und lustvoll die Hormone steuerte morphiert zu silbergrau, dann weiß das Rot der Blutung ist schon lang versiegt das achte Lebensjahrzehnt hat seinen Preis die Muskel schwächeln, verkommen eingekochte Lebensmittel – gestrichen, das Unvermögen, den Glasverschluss aufzudrehen schmerzt die Lebenserfahrung steigt wie die Zahl […]

A stülla fluss

von Axel Karner

Ein stiller fluss 1 a doaf wos sunst da liabe gott geaht aus und ein sogt goa nix es schlochtvieh ein dorf was sonst der liebe gott geht aus und ein sagt gar nichts das schlachtvieh 2 weit offn de tia de engl gfolln drei schritt a tropfn bluat mittn ins heaz weit offen die […]

Geflimmertes Getuscheltier

von Maria Alraune Hoppe

Wieder einmal saß die Runde beisammen. Es war ja Donnerstag. Als sie ihre erste Tarock-Runde beendet hatten, brauchten sie eine Pause. Die Hände freibekommen für ein Pfeifchen rechts und ein Bierglas links. Und den Mund dazwischen freibekommen für die Pflege ihres geflimmerten Getuscheltieres. Dieses geflimmerte Getuscheltier war eines Abends entstanden, als jene Frau hereinkam. Alles […]

Ein verhängnisvoller Handgriff

von Ingeborg Lane

Wien, 5. Bezirk, Juli 1960 Es gab schlechte Tage, wo der Zornesteufel in mir rumorte, aber es gab auch gute Tage, an denen mir alles leid tat, was ich meiner „Mutter“ antat. So hin- und hergerissen näherte sich das Ende der Hauptschulzeit. Begonnen hatte ich als gute bis durchschnittliche Schülerin, ich hatte nie Probleme mit […]

Sein Leben für die Kunst

von Tatjana Gregoritsch

Eine Kaffeehausgeschichte Am Dienstag hatte er die hintere Nische mit den zwei Plätzen reserviert. Der Ober, Herr Franz, hatte nonchalant „is scho´ recht, Herr Sektionschef, wie immer“, geantwortet. Stammgast Dr. Alexander Ramesch aus dem Verkehrsministerium würde um 17 Uhr zum Schachspiel mit seinem alten Schulkollegen Prof. Walter Seidler wiederkommen. Dieser war Historiker und Gründer des […]

Almenrausch und Endzeit – Lyrikkostproben

von Betty Quast

Almenrausch – Titelgedicht von  “Almenrausch” Vom höchsten Berg schau ich ins Tal eine rasante Fahrt so weit haben wir’s gebracht Anmut, die Macht der Technik Mit einem elektronischen Enzian überrasch ich Dich mein Darling Wir nutzen alles aus bis zum letzten Tag geschwind, geschwind Du hast Bergfrühlingsblumen in den Augen hörst Du auch die Melodie […]

Am Fuße des Dobratsch

von Franz Supersberger

Am Fuße des Dobratsch (Auszug) Der Heimatort ist für uns etwas Selbstverständliches, man wächst in sein Aussehen und seine Unzulänglichkeiten hinein. Sein größtes Geschenk besteht darin, dass man sich in ihm geborgen, verstanden und geliebt fühlt. Verlässt einer den Heimatort kommt er manchmal zu einem Lokalaugenschein zurück, verteilt gute Ratschläge oder bedauert verschiedene Ereignisse, um […]

Sandkistenfirmen. Und Postkastenliebe.

von Gerhard Benigni

Ein leeres Blatt. Vor mir. Die große Liebe. Hinter mir. Aus. Und vorbei. Schreiben wollte ich dir. Doch die Worte. Sie fehlen. Wie du. Dabei. Schon im Sandkasten. Damals. Als sie noch darin spielten. Die Kinder. Heute. Meist vollgeschissen. Von Hunden. Deren Besitzer. Ein Haufen. Ein Haufen Idioten. Jedenfalls damals. Im Sandkasten. Wir Kinder. Du […]

Design & Programmierung Almstudio.at