Archiv für Dezember 2010

Chrissinne

von Wolfgang Bogner

Leichter Sinn, sinniert Chrissinne leicht besinnlich, sei nicht Leichtsinn, keinesfalls, Besinnung auf die Sinne, leicht, grazil, leichtflügelig, sinnt Chrissinne hehren Sinnes weiter, neue, leichte Sinneswege zu ersinnen, einer Leichtigkeit der freien Sinne sinnvoll zu besinnen sich, vorzusinnen anstatt nachzusinnen, hellzusinnen anstatt trübzusinnen schaffe weite Sinnesräume, überweite Sinnesträume, übersinnt Chrissinne, sinnlich sehr in ihrem Sinnen! Leicht […]

HAIKU / SENRYU

von Erna Hahn

KREBS BLAUGEFROREN AM FLUSSGRUND ZWISCHEN STEINEN DEN TAG ZERTRÄUMEN ***** DIE SEHNSUCHT HOCKTE SCHON IM BAUM DER ERKENNTNIS NUR OHNE GESICHT ***** IM TANZ DER FLOCKEN LEIHT EIN EINSAMER RABE DEM TOD DIE FEDER ***** DIE FEUERKRÖTE KÜSSTE DEN FROSCHKÖNIG NICHT BEGIERDE VERKOHLT ***** IN SAND GEMEISELT TRÄUME AUS KINDERTAGEN IMMER WEHT DER WIND *****

Gedichte aus dem Lyrikband »Krivopetnica/Heimsuchung«

von Rezka Kanzian

Aus dem Zyklus »Krivopetnica«     II iz teme je prodiral iz teme razbijal iz teme klical mene po pravem imenu hodila sem za njim blodila sem za njim ne da bi vedela kdo je ponoči le ponoči sem stiskala ožemala divji med in osat nikdar mi ni odkril svojega imena vseeno kdo je kje […]

Du bist einzigartig / Eisberge

von Hans Mueller

„Du bist einzigartig.“ Traum: Da kommt ein Sohn zu seinem Vater von der Schule heim und knallt ihm ein Thema für einen Aufsatz auf den Tisch; er sei daheim mit den „Erzeugern“ vorzubereiten. „Du bist einzigartig!“, läuft der Vater rot an und wünscht den sich ich wohl in Wahnsinn vergaloppierenden Lehrer zum Mond – oder […]

Vom Aussetzen der Witterung

von Engelbert Obernosterer

(Aus: Der senkrechte Kilometer)   Wenn nach eingebrachter Ernte das Schönwetter über den Windungen der Äcker  steht, Tag für Tag unverändert schön stehen bleibt, herbstlich und als ob keine Zeit verginge, stehen bleibt ohne ersichtlichen Sinn für Gras und Weidetiere, gruppieren sich die Bewohner der am Berghang liegenden Gehöfte um den Wassertrog und versuchen, einmal […]

Dramatische Meditation über Zahlenmystik

von Reinhard Kacianka

Eine Gestalt sitzt mit dem Rücken zum Publikum auf einem Sessel. Die Hände in einer Zwangsjacke auf dem Rücken. Das Gesicht wird – sobald die Person zu sprechen beginnt – in Großaufnahme von einer Videokamera – etwas Zeit versetzt – auf eine Leinwand projiziert. Die Gestalt summt oder pfeift Über sieben Brücken musst Du gehen […]

Ein Essay

von Johanna König

Hinter dem Schlagwort Gleichstellung der Geschlechter, darbt die Freiheit im Kerker des jungen Jahrtausends. Seit Virginia Woolf sich für die schreibende, arbeitende Frau zu engagieren begann, sind am Fluss der Literatur-Geschichte tragische Frauenfiguren gestrandet. Virginia Woolf selbst stellt gemeinsam mit Unica Zürn herausragende Beispiele dar. Die feministische Literaturkritik weiß durchaus variationsreiche Geschichten darüber zu erzählen. […]

ICH BIN DER GAST DEINES HERVORGESTOSSENEN FLUCHES, MIRNA JUKIC

von Josef Winkler

DU fehlst mir, sagt die Gummihaut deines schwarzen Schwimmanzuges, der dich vor einer einsamen aus weißer Kreide gebauten Kirche schützt, wenn du nicht im Blickwinkel abertausender Zähne auf dem verlorenen Sockel stehst. DU fehlst mir, sagt die Gummihaut deines schwarzen Schwimmanzuges, wenn du nicht mit offenen Händen im Grunde des Wassers in dein auf beschneiten […]

Commissario Brancino fällt in Ungnade (Auszug)

von Gerard Kanduth

Er fuhr Richtung Punta Sabbioni und schaltete Blaulicht und Signalhorn ein. Das vermittelte ihm ein Gefühl von Wert und Bedeutung, er zündete sich eine Zigarette an und lehnte sich weit zurück. Campingschilder blitzten auf und verschwanden, Obststände, wogende Brüste, eine kleine Elefantenkarawane und ein Schimmelreiter, der Zirkus hatte Ausgang. Brancino hielt punktgenau an und schaute […]

Schönschreiben

von Alois Brandstetter

Ich bleibe aber dabei, daß durch die alte Schreibart mit der Hand oder mit der Schreibmaschine ansprechendere Manuskripte oder Typoskripte zustande kommen. Und ich bezweifle, daß in Zukunft eines der großen Auktionshäuser, wie Sotheby’s in London – ähnlich wie heute Autographen, Briefe oder handgeschriebene Partituren von Mozart, Kafka oder Rilke -, Datenträger oder Disketten anbieten […]

Design & Programmierung Almstudio.at